Rarität: Bierflaschen, 0,5 L, alte Form,  Bügelverschluss,1950er Jahre, ORIGINAL

 

Diese Original-Bierflaschen sind ca 60 Jahre alt. Sie waren einst befüllt mit fränkischem Bier. Die elegante Form macht sie zu einem Hingucker in jeder Küche, jeder Wohnung, jedem auf jedem Bord.  - Geeignet z. B. auch als Essigflasche, Ölflasche, für Kräuter-Essenzen etc. Mehr als nur Deko: diese Original-Bierflaschen sind eine rar gewordene Antiquität. Auch für Sammler.

Nur sehr begrenzte Stückzahl. (Noch 12 Stück vorhanden).

Flasche gereinigt, ohne Brauerei-Etikett (selbst bedruckbare Bierflaschen-Etiketten sind im Internet beziehbar), Ersatz-Gummiring liegt bei (Original-Ring  altersbedingt porös). 

 

Preis je Expl. 5,90 zzgl. Versand, (Päckchen, 4,00 Euro) = 9,90 €

Bezahlart: Vorkasse.

Für Fragen: post@wagnersausblick.de

 

Rarität: Wie Putin tickt - Roman über den Kreml-Herrscher: "Der Mann aus Grosny"

 

Von Olenin Terek

 

Poßtanowschtschik“ – so heißt Wladimir Putin in dem Thriller. Im Russischen steht dieser Name für „Regisseur“. Putin ist der Regisseur, der 350 Seiten lang genauso agiert, wie die Russen ihn mögen und viele in der Welt ihn fürchten.

 

Im Roman „Der Mann aus Grosny“ plant Putins engster Jugendfreund Igor Rassow ein Attentat auf den seinerzeitigen deutschen Außenminister Joschka Fischer. Dieser wurde von russischen Politikern und Medien wörtlich als „Totengräber der deutsch-russischen Beziehungen“ bezeichnet.  Rassow ist ehemaliger Tschetschenienkämpfer in Grosny und hat vor allem eines gelernt: zu töten. Der Russe kommt seinem Ziel bis auf Tuchfühlung nahe...mehr

 

Olenin Terek, Der Mann aus Grosny, Eurasischer Verlag, 350 Seiten, Listenpreis 20,90 Euro, SONDERPREIS 9,90 Euro zzgl. 1,50 Euro Versand. Vorkasse. 

IBAN DE24 5001 0517 5402 0162 87 als Verwendungszweck bitte Titel angeben;  Kontakt: post@wagnersausblick.de 

 

Besonderheit: Das Buch enthält außer einem Inhaltsverzeichnis ein ausführliches Personenregister und kurze Zusammenfassungen der Geschehnisse auf der Weltbühne, zur zeitlichen Einordnung des Romanablaufs!

 

 

Rarität: Das große geopolitische Spiel um EURASIEN: "Von Wladiwostok bis zur Estremadura"

 

Von Olenin Terek

 

Von Wladiwostok am Pazifik bis hinüber zur portugiesischen Estremadura am Atlantik, dehnt sich der eurasische Großkontinent aus. Olenin Terek hat einen Thriller veröffentlicht, in dem dieser riesige Raum die Hauptrolle spielt. Es geht um die Idee, ganz Eurasien politisch zu einigen, eben "Von Wladiwostok bis zur Estremadura", wie sein Titel lautet.

 

Das Thema Eurasien ist inzwischen brandaktuell geworden. Zum Beispiel in Russland. Die neue Außenpolitik unter Präsident Wladimir Putin verfolgt das Ziel einer „eurasischen Gemeinschaft“, also einer über Russland hinausgehenden eurasischen Integration. Er hat eine Eurasische Wirtschaftsunion ins Leben gerufen und arbeitet an der politischen Integration in einer Eurasischen Union (Spiegel Online, 24. Juni 2016 „Die EU ist tot, es lebe Eurasien“). 

 

Die Geschichte beginnt im Sommer des Jahres 1995, als der bulgarisch-amerikanische Verpackungskünstler Christo den Berliner Reichstag verhüllt. An jedem ersten Mittwoch eines Monats brennen damals in ganz Eurasien historische Gebäude nieder, meist Symbole staatlicher oder kirchlicher Macht. Kriminalkommissarin Iphegenaia (Iph) Merck vom Bundeskriminalamt ist in Deutschland mit der Aufklärung betraut. Dabei arbeitet sie eng mit einem hochrangigen Fahnder in Moskau zusammen. Bei ihren Ermittlungen stößt sie auf die Bewegung der Eurasier, die den Berliner Reichstag einäschern wollen. Der Anschlag ist als Protest  gegen das Brüsseler Europa gedacht, das vor allem von Deutschland vorangetrieben wird. Sie sehen in diesem Europa nur einen größeren Westen, der ihnen viel zu  provinziell ist. Außerdem betrachten sie das Gebilde als  US-Kolonie...mehr

 

Olenin Terek, Von Wladiwostok bis zur Estremadura, Eurasischer Verlag, 237 Seiten, Listenpreis 12,68 Euro, SONDERPREIS 6,90 Euro zzgl. 1,50 Euro Versand. Vorkasse. 

IBAN DE24 5001 0517 5402 0162 87 als Verwendungszweck bitte Titel angeben;  Kontakt: post@wagnersausblick.de